Dienst nach Vorschrift? Das ewige Thema Klassenfahrten

Der Thüringer Lehrerverband (tlv) macht derzeit gewaltig Stimmung gegen das Bildungsministerium. Es geht mal wieder um das Thema Klassenfahrten. Rolf Busch, Vorsitzender des tlv, rät seinen Mitgliedern, nur noch Dienst nach Vorschrift zu machen. „Bleiben Sie am besten in Thüringen, verzichten Sie auf einen zu hohen Freizeitwert und sehen Sie zu, dass Sie immer alle Schüler mitnehmen. Nur dann sind Sie auf der sicheren Seite“, äußert er sich in einem Mitgliederrundschreiben. Anlass sind die sogenannten Skifreizeiten und Chorfahrten. Diese sind nach der neuen Richtlinie keine Klassenfahrten und somit auf die Ferien zu verlegen. Read More

Es mangelt an Lehrern

Oftmals ist meine morgendliche Zeitungsschau eher kein Grund zur Freude. Heute allerdings lächelte mich ein Bild meines sehr geschätzen Freundes und linken Landtagsabgeordneten Torsten Wolf entgegen. Er äußert sich mit einer Meinung zum Lehrermangel und zur schwierigen Einstellungssituation der Referendare in Thüringen, die ich sehr teile. Read More

Auf dem Rücken der Privatsphäre

Manchmal lese ich die Zeitung und denke, ich bin im falschen Film. Gerade bezüglich der Bildungspolitik wird derzeit kein gutes Haar an r2g gelassen. Doch nun geht es zu weit. Read More

Eine Frage des Standpunktes

Wir stehen für etwas. Wir stehen zusammen. Wir stehen füreinander ein. Wir stehen zu jemandem. Aber um Himmels Willen, warum steht keiner auf? Read More

Anpacken statt Meckern

Seitdem ich mich politisch betätige, kommen Menschen mit Problemen zu mir. Das ist gut so, ich helfe jedem einzelnen gerne. Auch wer ein Problem mit mir hat, kann gerne die Auseinandersetzung durch ein Gespräch mit mir suchen. Meine Einstellungen und ich müssen nicht jedem gefallen, das wäre auch reichlich unrealistisch. Was ich aber gar nicht mag, sind Leute, die hinter dem Rücken über einen meckern. Read More

Klassenfahrt ist kein Urlaub

Ich war letzte Woche fünf Tage mit meiner Klasse auf Abschlussfahrt in England. Oft hörte ich, als ich dies erzählte, den Kommentar „Lehrer haben halt bezahlten Urlaub.“ Durch die neuen Beantragungsrichtlinien für Klassenfahrten in Thüringen wird tatsächlich der Anschein erzeugt, Klassenfahrten wären Privatvergnügen. Nicht mehr genehmigt werden nämlich Fahrten, die lediglich touristischen Charakter haben. Als hätten das Lehrer je gemacht. Die neue Richtlinie ändert an dem Programm für Klassenfahrten per se eigentlich nichts. Erinnert ihr euch an Klassenfahrten, bei denen ihr nicht irgendetwas gelernt habt, nicht in irgendeinem Museum gewesen seid, die keinen Bildungscharakter hatte? Ich nicht. Weder als Schüler, noch als Lehrer. Lernen am anderen Ort wird bei mir immer groß geschrieben. Aber Klassenfahrten sind eben auch kein Zuckerschlecken. Einigen Lehrern bietet die neue Richtlinie die perfekte Ausrede, um eben nicht mehr mit den Schülern fahren zu müssen. Denn auf Klassenfahrt passiert so einiges… Read More

Macht etwas aus eurem Leben – Gedanken zur Jugendweihe

Letzte Woche Samstag hatte ich dir Ehre, zwei Jugendweihen durch meine Festrede mitzugestalten. Die Jugendweihe ist nach wie vor ein großer Tag für die Schüler  – endlich erwachsen. Der Jugendweiheverein Ostthüringen unter der Schirmherrschaft von Manuela Seydewitz organiserte zwei rundum gelungene und angemessene Veranstaltungen, die behutsam sowohl auf die Jugendlichen als auch auf die Erwachsenen abgestimmt waren. An dieser Stelle mein großes Kompliment – alles im Ehrenamt. Nachdenklich bin ich aber im Nachhinein darüber, dass auch hier wieder sozial schwache Kinder ausgeschlossen sind. Sie können sich im Normalfall weder die Feierstunde noch die Kleidung für den großen Tag leisten, von einem Fest für die Familie ganz zu schweigen. Das ist schade, denn die Symbolträchtigkeit und Wichtigkeit dieses Tages ist gerade bei uns enorm.

Meine Festrede zur Jugendweihe lesen Sie hier … Read More

Unsere Museen und museumsnahen Einrichtungen sind Perlen

 

Mein Redebeitrag zu unserer Beschlussvorlage „Museumskonzept“. Ziel war es, gemeinsam mit Tourismusverband, Museen und dem Kreis ein Konzept zur Absicherung unserer Museen zu entwickeln. Darin gilt es Fragen zu klären wie

  • Wie will der SHK die museale Landschaft erhalten und entwickeln?
  • Welche Einrichtungen sind erhaltenswert?2016-04-09 10.34.02
  • Wie können Träger unterstützt und motiviert werden?
  • Gibt es Verknüpfungsmöglichkeiten mit Bildungseinrichtungen, um jungen Menschen die Beschäftigung in Vereinen näher zu bringen?
  • Wie können Angebote professionalisiert werden, um noch mehr Menschen zu erreichen?

Der Antrag wurde in die Ausschüsse Bildung, Kultur und Sport sowie Tourismus, Umwelt, Landwirtschaft verwiesen. Read More

Bediene dich deiner Vernunft

Gestern rief mich Melissa Eddy von der International New York Times an. Ich war erst einmal total verblüfft. Die New York Times! Die Journalistin wollte mit mir ein Interview über die gegenwärtige Situation in Deutschland, besonders bezüglich der Flüchtlinge, durchführen. Mit mir! Klar habe ich gleich zugesagt. Ihr geht es vor allem darum, was die Flüchtlingskrise mit uns Deutschen macht. Was hat sich geändert? Wie ist die Stimmung? Wie kommt es plötzlich zu dem Fremdenhass, der auch im amerikanischen Fernsehen gezeigt wird. Genau mein Thema! So trafen wir uns heute in Weimar. Das Gedächtnisprotokoll des zweistündigen Gespräches lest ihr hier. Read More

Hermsdorf und der SHK sind bunt

Am 21.03., am Tag gegen Rassismus, machte der Wanderzirkus der Rassisten, namentlich Thuegida, in Hermsdorf Station. Wir hielten dagegen. Es war erfreulich, dass ca. 100 Thuegidas um die 300 Gegendemonstranten gegenüber standen, die zeigten, dass Hermsdorf und der SHK eben nicht braun ist. Erstmals wurde unsere linke Kundgebung von alle demokratischen Parteien und verschiedenen Bündnissen unterstützt. Hier lest ihr meine Rede zu diesem Anlass sowie eine Bildergalerie: Read More